Natur- und Umweltpädagogik

Antonius Gockel-Böhner

Antonius Gockel-Böhner ist der Spurensucher und "Waldläufer" des Ökowerks. Von ihm erfährt Jung und Alt alles über Jagd und Wild in Berliner Wäldern, oft verpackt in spannende Tiergeschichten. Als Kontaktperson zu den Revierförstern hat er immer aktuelle Informationen über den Grunewald.

Regina Höfele

Regina Höfele ist Umweltpädagogin und Landschaftsplanerin. Ihre Themenpalette reicht von der Biologie der Wald- und Wasserbewohner bis zum Basteln mit Naturmaterialien. In ihren Erlebniskursen werden Kinder an Themen wie Wildkräuter, Heilkräuter und essbare Pflanzen herangeführt. In Survivalkursen zeigt sie u.a., wie man einen Unterschlupf baut oder sich vor Kälte schützt.

Arne Brauer

Der studierte Geoökologe war bis 2017 im Ökowerk als Umweltpädagoge tätig. Auch bei seiner jetzigen Lehrertätigkeit kommt das Naturerlebnis unter freiem Himmel nicht zu kurz. Im Ökowerk erkundet er auf einer unterirdischen Erlebnistour die verborgensten Winkel des alten Wasserwerks.

Dr. Johann-Wolfgang Landsberg-Becher

ist Diplom-Biologe mit dem Schwerpunkt Verhaltensforschung. Lehrer i.R. mit den Unterrichtsfächern Biologie, Chemie und Psychologie. Planungsvorsitzender für die Naturwissenschaften bei der Gründung der Uni Bremen mit Ökologie als Zentrum. In den 70ern BIs zum Recycling und zur Verkehrsberuhigung, dann Alternative Liste und von 1996 bis 2013 Vorstandsvorsitzender der Stiftung Naturschutz.

Lieblingsthemen incl. Exkursionen sind Ökologischer Landbau und Feuchtgebiete, dafür hat er zus. mit Klaus Prankel die CD Bach - Land - Fluss (15,5 MB) zur biol. und chem. Gewässergüte, Gestalt der Gewässer und der Uferlandschaft und im Auftrag der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung Material zum Thema Lärm erstellt, verantwortlich für den Umweltbildungsserver und die Sammlung der Grünen Lernorte von Berlin - mehr unter Publikationen und Vorträge.

Christian Offer

Christian Offer ist Diplom-Waldökologe und seit mehr als 20 Jahren in der Bildung für nachhaltige Entwicklung tätig. Seine Schwerpunkte sind globales Lernen und Naturerlebnis-Pädagogik. Im Ökowerk ist er seit 2004 aktiv und führt dort Familien- und Ferienprogramme durch.

Dagmar Eichhorn

Das "Eichhörnchen" liebt phantasievolle Geschichten und tritt im Ökowerk regelmäßig als Märchenerzählerin für Alt und Jung in Erscheinung.

Asja Kuhn

Asja Kuhn ist Umweltchemikerin und Heilpraktikerin. Im Bereich "Heilkräuter und Gesundheit" übernimmt sie Führungen im Kräutergarten und bietet Heilkräuterworkshops an.

Dagmar Schwarzlose

Im Ökowerk leitet sie Kurse zum kreativen Umgang mit Naturmaterialien und bietet Kindergeburtstagsprogramme an. Außerdem betreut sie Kindergruppen in unseren Ferienprogrammen.

Cordula Herwig

Als freie Natur- und Umweltpädagogin ist Cordula Herwig seit 2006 in allen Bereichen der Berliner (Stadt)Natur mit Projekten zu verschiedenen Themen unterwegs. In unserem Wochenendprogramm ist sie mit Werkstattformaten zur Holzbearbeitung und der Tier- und Pflanzenvielfalt vertreten.

Kai Rüter

In seinem Freiwilligen Ökologischen Jahr im Ökowerk hat Kai Rüter die umweltpädagogische Arbeit mit Kindern kennen und lieben gelernt. Er betreut Kindergeburtstagsprogramme und bietet verschiedene Veranstaltungen im Rahmen unseres Wochenendprogramms an.

Imkern

Carsten Rühl

ist langjähriger Imker und seit 2018 auch Tierwirt der Fachrichtung Imkerei. Er betreut die Bienenvölker im Ökowerk und bietet Imkerseminare an.

 

 

 

 

 


Beratungsstelle der Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie (SenBJF)

Klaus Prankel

Klaus Prankel ist Lehrer für Biologie und Sport an der Fritz-Karsen-Schule in Berlin Neukölln und Beisitzer im Vorstand des Ökowerk. Er ist einer der beiden Lehrer, die von SenBJF beauftragt sind, die Beratungsstelle für Umweltbildung beim Ökowerk zu betreiben. Zu deren Aufgabe gehört es u.a. in Kooperation mit dem Ökowerk Angebote in der Lehrerfortbildung zu entwickeln und durchzuführen, Unterrichtsmaterialien zu entwerfen, Schulen und deren Gremien in Fragen der Umwelt zu beraten und zu unterstützen.

Die Beratungsstelle beschäftigt sich u.a. intensiv mit der Wasser- und Bodenökologie, dem Lärm als Umwelt- und Gesundheitsfaktor (nicht nur) in der Berliner Schule und ökologischen Themen rund um den jeweiligen Schulstandort. Sie ist insbesondere darum bemüht, Lehrerinnen und Lehrer aller Schulstufen bei der Durchführung handlungsorientierten Unterrichts zu unterstützen, nicht zuletzt, indem sie im Rahmen ihrer Fortbildungen eine Vielzahl von Versuchen vorstellt, die in den Veranstaltungen von den Teilnehmern durchgeführt und erprobt werden können. Einen Schwerpunkt im Rahmen der Lehrerfortbildung setzt sie auf die Unterstützung von Unterricht zu umweltrelevanten Themen im Grundstufenbereich.

Mehr Informationen über die Beratungsstelle für Umweltbildung der SenBJF beim Naturschutzzentrum Ökowerk erhalten Sie z. B. auf dem Umweltbildungsserver  der Beratungsstelle. Der Umweltbildungsserver wird von Dr. Wolfgang Landsberg-Becher, welcher bis zur Pensionierung u.a. viele Jahre als Beratungslehrer und Kollege von Klaus Prankel in der Beratungsstelle tätig war, weiter betreut.

Kontakt zur Beratungsstelle: oekowerk@umweltbildung-berlin.de oder Tel.: 030 / 30 00 05 40

Eckard Reinke-Nobbe

Eckard Reinke-Nobbe ist Lehrer für Biologie und Deutsch am Dathe-Gymnasium in Berlin und wie Klaus Prankel von SenBJF beauftragt, die Beratungsstelle für Umweltbildung zu betreiben. Bevor er nach Berlin kam, arbeitete er mehrere Jahre als Lehrer an allen Schultypen sowie als Dozent am Hamburger Zentrum für Schulbiologie und Umwelterziehung (ZSU). Dort war er in der Beratung und Fortbildung von Lehrkräften aller Schulformen und Klassenstufen tätig und hat Unterrichtseinheiten, Schülerpraktika und Werkstätten für den naturwissenschaftlichen Unterricht entwickelt und durchgeführt.

Zurück

Naturschutz und Umweltpolitik

Dr. Hartwig Berger

Dr. Hartwig Berger war von 2002 bis 2014 1. Vorsitzender des Ökowerks.

Der Hochschullehrer für Soziologie an der FU-Berlin war langjährig in der Berliner Politik tätig. Zu seinen Arbeitsschwerpunkten gehören Umweltschutz und Energiepolitik. Im Naturschutz setzt er sich besonders engagiert für Verbesserungen der einschlägigen Gesetze ein.

 

Zurück